Archiv für Februar 2009

nc

„Die Kefije ist das Tuch der palästinensischen Kämpfer, der Intifada. Doch die Jungs, die es jetzt tragen, trauen sich nicht, auch nur einen Stein gegen Israel zu werfen“

Zitat des Tages #2

„Ich war letztes Wochenende in Dresden. Da haben in der Straszenbahn ein paar Glatzen einfach einen zusammengeschlagen. Und ich dachte das gibt es nur im Fernsehn´.“

Ja herzlich willkommen im Osten. Natuerlich gibt es sowas im „Fernsehn´“ aber auch in der realen Welt im dunkelsten Teil Deutschlands.

Reaktionen auf Fussball

Bayerns Regierung stellt entsetzt fest, dass die neue 3. Liga ihrem ach so sicheren und anstaendigen Freistaat ganz schoen an das runde Leder geht. Denn gerade die traditionell erlebnisorientierten Ostvereine wie Dynamo Dresden, Rot-Weisz Erfurt oder Carl Zeiss Jena bringen Unruhe und Platzwunden in das Blau-Weisze Idyll.
Nun stellt sich die Frage: Was tun mit den Hooligans?
Stadionverbote, ganz klar, ist ja auch nichts neues. Also planen sie gleich mal die Moeglichkeit fuer ganze Gruppen pauschal Stadionverbote erteilen zu koennen.
Doch damit noch nicht genug. Der Einsatz der behelmten Einsatzkraefte muss ja finanziert werden. Also werden die Vereine zu Ader gelassen.
Und sollte alles nichts helfen, so sollen Problemspiele schon im vorhinein als „Geisterspiele“ angesetzt werden.
Sind ja wirklich schoene Aussichten. Und wieso eigentlich? Weil: „Ein Vater der mit seinem Sohn zum Fussball geht, dass nicht mehr ohne Angst tun kann.“
Na herzlichen Glueckwunsch!
Erst wenn in der Kurve nur noch Cops stehen, Bengalos unter das Waffengesetz fallen, und Ultras [sry Hooligans] nach §129a, schon an der Autobahnraste abgehaftet werden, kann in Bayern wieder entspannt und angstfrei Fussball geschaut werden. Wenn, nicht eh keiner rein darf.

Fussball

Ajax schlaegt Feyenoord 2 : 0

Finden wir von cosmomob# super!

Zitat des Tages #1

„Die im Osten haben doch die Terroristen versteckt. Durch Tunnel sind die ueber die Grenze, und dann ham se die versteckt.“

Dies wirklich nette Geschichte wurde mit heute mitten im Wald dargeboten. Is ja klar, wo sollen Klar & Co. sonst hin. Also ab nach Unterfranken, einen Tunnel zementiert, und schoen ruebermachen. Wenn die sich schon die Muehe machen, haetten sie ja wenigstens noch ein paar in die andere Richtung lassen koennen.

Und das die Chaoten am Wochenende wieder in Dresden randaliert haben fand er auch „saumaeszig“.

Gluecklich ist der Deutsche natuerlich ueber die Nachricht, dass wieder mehr deutsche Kinder geboren werden. Gluecklich sind cosmomob#, dass aber auch mehr deutsche Menschen gestorben sind. So bleibt das Minus vorn, und das beruhigende Gefuehl – die Zeit ist auf unserer Seite!