on the top

jetzt gelang mir doch tatsächlich der größte Erfolg meines Internetlebens auf unkewl.
5 Wochen begeisterte mich das Bravoquiz
5 Wochen gab ich mein bestes um wenigstens einmal den Kreativpunkt zu gewinnen, was mir glaub ich zu unrecht nie gelang
5 Wochen amüsierte ich mich köstlich über die Fragen und die Antworten der anderen
5 Wochen machten mir klar, dass ich vom aktuellen Leben eine Teenagers keine Ahnung habe

aber am Ende landete ich mit zwei gern gelesenen Kontrahenten auf Platz 1.
9 Punkte, aus gefühlt 100 möglichen. Es hat Spass gemacht!
und das obwohl ich niemanden von diesem Blog kenne, was meinem Anschein nach bei meinen Kontrahenten der Fall war.
wie das jetzt mit dem Preis geregelt wird bin ich echt gespannt.
Schade das es vorbei ist.
und zum Schluss, gestern hab ich im TV Justin Bieber gesehen. Der Typ ist kotzescheisze!

selbstreflektion#

soeben diskutierte ich mit einem von mir sehr geachteten blogger, welcher kritisch anmerkte, dass ihm die stille auf diesem blog eigentlich sehr missfaellt. eine kurze, alkohol und MannDeineMutterAlter geschwaengerte, analyse der situation eroeffnete die sicht auf die dinge.
facebook benutze ich!
ich benutze es, wie einen glitzischwamm im verkeimten waschbecken.
wie die abgegriffene klinke der toilette im mensagebaeude.
quasi wie eine hure.
ruege! hure, was ist da los?
es ist offensichtlich. statt wie die new-yorker-i-love-fixi-ich-bin-fresh-szene, auf twitter zu verfallen, BEnutze ich facebook.
wer das liest ist klar, und dadurch auch fuer wen es gedacht ist.
ich erreiche damit nicht ihn, da er facebook verweigert. aber fuer mich ist die entwicklung ok.
mein publikum, welches ich immer geschaetzt habe ist reduziert auf die, welche ich zulasse, und welche bereit sind webzweipunktnull zu akzeptieren.
der rest kritisiert wahrscheinlich auch modernen fussball, ohne mir zu erklaeren was das ist.
im hintergrund hoere ich begriffe wie „linksfaschisten“ aber wiener rap ist echt nicht ohne!
also lasst euch darauf ein.
fuer diejenigen die hier warten, zucker hab ich, aber teile nur in dem vortschritt!

neue welten

ganz entgegen meines ueblichen verbreitungsgebietes war ich die letzte woche im berchtesgadener land. die alpen habe ich schon ein paar mal gesehen, aber immer lag schnee darauf. diesmal ohne, und ich war ueberrascht wie schoen das ist. gut, es kommt noch wissenschaftliches interesse hinzu, aber die haben da echt noch nichts von klimawandel, wirtschaftskrise oder aktion „top kill“ gehoert.
in folgendem szenario kam ich zu dieser erkenntnis: eine almwiese die in tausend farben blueht und eingerahmt von bergen unter blauem himmel bei schoensten sonnenschein liegt, wird bevoelkert von 4 kuehen, einem lamm und 5 huehnern. zentraler punkt ist die almhuette, die selbst der landschaftspostkartenmaler adolf schicklgruber, der nur ein paar kilometer weiter mal einen landsitz unterhalten hat, nicht schoener haette hinein zeichnen koennen.
solch eine kuh muesste man sein! den ganzen tag im teutonischen traumidyll stehen und die geilsten gebirgsgraeser fressen, wobei die einzigen geraeusche die lebenszeichen der anderen 3 neben dir sind. aber was denkt die kuh darueber? wuerde sie, wenn sie davon wuesste vielleicht auch am liebsten mal nach new york reisen?
und ganz nebenbei sind wir sieger des eurvision songcontests. geil! jetzt bin ich schon papst, fussballweltmeister der herzen und gewinner von diesem wettbewerb dessen existenz mir so schleierhaft ist wie die von sandy meyer-wölden.

championsleague – kuttenpower – selbstdestruktion

nachdem ich vor einiger zeit fuer mich selbst entschieden hatte nicht mehr jeden spiel- bzw. tripbericht hier darzustellen wurde es ruhig. sehr ruhig, um nicht zu sagen ich hab eigentlich ueberhaupt nicht daran gedacht hier irgendetwas zu schreiben. doch dieses wochenende und der fakt, dass ich seit ca. 7h im internet rumhaenge lockte mich dann doch wieder mal in die blogosphaere.
freitag traf ich mich mit genossen in goettingen. die antifa area, das friedliche staedtchen voller dullistudenten. angeblich sollte es abends ein feuerwerk zum gedenken der niederschlagung des nationalsozialismus geben. wer auch immer das veranstaltet hat, sehr schoen angfaked. anfaenglich gab es nur zuendstoff aus dem umfeld und das eiegntliche spektakel kam mit einer halben stunde verspaetung. also am naechsten morgen dann doch lieber schnell nach bremen. es stand der H*V auf dem rasen und meinte noch ambitionen richtung europaeischen fussballniveau zu haben. die kartensituation war geklaert und so durfte ich mich gleich zu beginn ueber eine tolle choreo in der ostkurve freuen. torschuss um torschuss wurde der support energischer doch das ding wollte einfach nicht rein, bis dann doch endlich das erloesende 1:0 fiel und man wieder in die derbysieg atmosphaere gelang. der spaete ausgleich geschenkt! der schweineh*v trotz dach so gut wie nie zu vernehmen. die 3 bengalen lassen vermutungen darueber, wie krass es sein kann wenn da oben in der west mal richtig jemand was abfackelt, entstehen.
das endergebnis bedeutet wir in der championsleaguequali und die hamburgratten warten auf den wiederbeginn der liga.
die restlichen vereine freuen sich ueber dies und jenes. zu welchen ausartungen das bei lui van gaal fuehrte ist hier zu bestaunen:loopinglui
jeglichen vergleich darf jeder selbst ziehen.
abends war dann zur „bad taste party“ geladen. jeder gab sein bestes dies auch ein zu halten, was wiederum kaum aus zu halten war. an sich eine runde sache, wobei es mich irritiert wie kleider doch leute machen, ich selbst wohl eines der besten beispiele. so behielten mein liebgewordene kuttenbegeleitung und ich das motto ueber den gesamten sonntag noch aufrecht und fanden uns nach vollkommen unkontrollierten heimreise dann doch irgendwann wieder auf dem boden der teetasse ein.
bei klaerungsbedarf steh ich gern jederzeit bereit.
da diese woche gluecklicherweise nur aus sehr wenigen tagen besteht werde ich wohl einfach auf alles scheissen und einfach ausruhen um samstag wieder top fit zu sein fuer das dfbpokalfinale! vielen dank bis her und alles gute bis dahin, ich freu mich noch und schon wieder!

was ich schon immer mal machen wollte…

…Halle nuken!!!

nukehalle

Klick it and just do it!

Einfach die Stadt deiner Verachtung eingeben. Unten links das Kaliber deines Geschmacks. Und dann abdrücken!